Antrag: Beteiligung des Jugendamtselternbeirates an den Beratungen des Jugendhilfeausschusses

Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 09.05.2012

An die Vorsitzende

des Jugendhilfeausschusses
Frau Schoppe
Stadt Meerbusch
Dorfstr.20

 

40667 Meerbusch                       

Per E-Mail und per Fax-Nr. 02132-916-320 und 321

Meerbusch, den 3.5.2012


   

Antrag zur Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 9. Mai 2012
Beteiligung des Jugendamtselternbeirates an den Beratungen des Jugendhilfeausschusses

 


Sehr geehrte Frau Schoppe,

hiermit stellt die FDP den Antrag, die Verwaltung möge prüfen, ob der/die Vorsitzende/r des Jugendamtselternbeirates bzw. ihre/seine Vertreter/in als beratendes Mitglied in den Jugendhilfeausschuss aufgenommen werden kann.

Begründung:

Gem. § 9 des Kinderbildungsgesetzes NRW ist in allen Kindertageseinrichtungen ein Elternbeirat zu wählen, der sich auf Jugendamtsebene zu einem Jugendamtselternbeirat zusammenschließen kann. Dies ist in Meerbusch erfolgt. Diese Beiräte sollen die Interessen der Eltern mit ihren Kindern gegenüber den Trägern und den Trägern der Jugendhilfe vertreten, den Gremien ist bei wesentlichen, die Kindertageseinrichtungen betreffenden Fragen die Möglichkeit der Mitwirkung zu geben. Nach der gesetzlichen Regelung soll der örtliche Träger der Jugendhilfe die Arbeit dieses Gremiums unterstützen.

Nach Auffassung der FDP ist der Jugendamtselternbeirat ein wesentliches Bindeglied zwischen dem Jugendhilfeausschuss des örtlichen Jugendamtes, den Trägern der Kindertageseinrichtungen und den Eltern. Durch die Beteiligung des Jugendamtselternbeirates an den Beratungen des Jugendhilfeausschusses können Prozesse und Entscheidungen den Eltern näher gebracht werden, Vorgehensweisen transparenter dargestellt werden, Akzeptanz und Mitverantwortung gestärkt werden. Meinungsbilder von Eltern können unmittelbar genutzt werden und den Trägern der Einrichtungen Impulse für die Arbeit gegeben werden.


Dem Jugendamtselternbeirat können durch die Zurverfügungstellung der relevanten Ausschussunterlagen die Bemühungen der Stadt vermittelt werden, die Angebote für Kinder laufend zu erweitern und zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen
 
      
Gesine Wellhausen
(Fraktionsvorsitzende)